Facebook

 
Link verschicken   Drucken
 

Beenhusen in der fünften Jahreszeit II

Auf eine erfolgreiche 42.Saison blicken in diesen Tagen die Mitglieder des Ebelebener Carneval Vereins zurück. Nachdem es im September durch die Neuwahl des Vereinsvorsitzenden und des Vorstandes zu personellen Veränderungen im Verein kam, konzentrierten sich die rund 80 Mitglieder nun darauf, den Gästen zu den Prunksitzungen wieder ein anspruchsvolles Programm darzubieten.

 

Dass dies gelang, beweist u.a. die große Publikumsresonanz zu den Veranstaltungen. Dabei konnten sich die über eintausend Besucher vom Ideenreichtum und der Originalität der verschiedensten Beiträge überzeugen.

 

In bewährter Weise wechselten sich anspruchsvolle und mitreißende Tanzdarbietungen mit aktuellen, hintergründigen Büttenreden ab und auch der Humor kam bei den Sketchen nicht zu kurz. Unter der Herrschaft des diesjährigen Prinzenpaares Prinz Alexander I. und seiner Lieblichkeit Prinzessin Ines I. von Beenhusen führte Sitzungspräsident Marco Bartsch in gewohnter Weise mit Schlagfertigkeit und spitzer Zunge durch das Programm. Für einen besonderen Programmpunkt sorgte am letzten Abend der neue Vereinsvorsitzende Thomas Wack, als er seinem langjährigen Vorgänger Eberhardt Köth für dessen Verdienste und sein Engagement für den ECV herzlichst dankte.

 

Ein weiterer Höhepunkt der närrischen Zeit war die erstmals durchgeführte Apre`s-Skiparty, wo die über 300 Gäste bei herrlichem Wetter einen stimmungsvollen Wintertag im Schlossgarten erleben konnten.

 

Zu den diesjährigen Prunksitzungen wurde zudem versucht, durch eine neue Sitzordnung die Sichtmöglichkeiten für das Publikum zu verbessern. Dass dabei nicht alle Erwartungen erfüllt werden konnten, nahmen die Verantwortlichen des Vereins zur Kenntnis und sind schon dabei, die kritischen Hinweise unserer Gäste bei der weiteren Umgestaltung des Ratskellersaales für die nächste Saison zu berücksichtigen.

 

Wünschenswert von Seiten des Vereins und der zahlreichen Gäste aus nah und fern wäre auch eine dringend notwendige Sanierung der Toiletten des Ratskellersaales, deren Zustand ein Armutszeugnis für die Stadt Ebeleben darstellt.

 

Auch wenn mit dem Aschermittwoch die närrische Zeit nun erstmal eine Pause einlegt, machen sich viele Akteure des ECV schon Gedanken über das neue Programm in der dann 43. Saison des ECV.

 

Bis dahin grüßen die Ebelebener Narren ihr Publikum mit einem einfachen

Beenhusen- Helau

 

 

 

 

 

 

Mitglieder

circa 80

Tätigkeitsfelder

 

Pflege des Karnevals auf traditionsgebundener Grundlage, Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in Kooperation mit der Kindertagesstätte, dem Kinderheim und den Schulen.

Ansprechpartner        Herr Thomas Wack

 

Kontakt

Bürgermeister:

Steffen Gröbel

Rathausstraße 2

99713 Ebeleben

Tel: (036020) 700 11

E-Mail:

 

Administrator:

Julia Kliebe

Rathausstraße 2

99713 Ebeleben

Tel: (036020) 700 0

E-Mail:

Veranstaltungen